Auf über 40 Seiten bietet eine neue, sehr übersichtlich gestaltete Broschüre „Informationen zu HIV in der medizinischen Praxis“. Die Broschüre wurde von der Deutschen Aidshilfe zusammen mit der der Bundesärztekammer erstellt und informiert u.a. über den Infektionsschutz in der Arztpraxis, die Diagnostik und den Krankheitsverlauf. Anlass war der Welt-AIDS-Tag am 1.Dezember, der dieses Jahr unter all den aktuellen Corona-Meldungen kaum öffentlich wahrgenommen wurde.

Laut RKI lebten Ende 2018 etwa 71.000 Männer und 17.000 Frauen in Deutschland mit HIV. Es werden weitere ca. 10.000 Menschen vermutet, die HIV-positiv sind, ohne es zu wissen. Dabei sei die Angst vor Diskriminierung ein Grund, sich nicht testen zu lassen. Folgerichtig beleuchtet die Broschüre neben den medizinischen Aspekten auch den Umgang mit Menschen mit HIV.

Hier können Sie die Broschüre downloaden:
https://www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user_upload/downloads/pdf-Ordner/Patienten/Informationen_zu_HIV_fuer_die_medizinische_Praxis_2020_11_24_FINAL.pdf