Die Früherkennungs-Erinnerungen können u.a. über das Radar-Icon in der Symbolleiste der Karteiansicht aufgerufen werden. Für die Früherkennungs-Erinnerungen gibt es nun unter anderem diese Konfigurationsmöglichkeiten:
  • Vorsorgemaßnahmen können für alle oder einzelne Patienten erstellt, oder auch deaktiviert werden.
  • Die Pläne berücksichtigen die unterschiedlichen Versicherungsarten der Patienten, wodurch die Erinnerungen pro Patient nach den jeweils gültigen Intervallen angezeigt werden.
  • Sie können je Früherkennungsregel mehrere Ziffern aus EBM, GOÄ und HzV angeben, die dann je nach Versicherungsart bzw. Teilnahme (an HzV) des Patienten bei vollzogener Untersuchung als Leistungen angelegt werden (siehe Screenshot unten).