Ehrenamtlich helfen

 

Die German Doctors koordinieren ehrenamtliche Einsätze deutscher Ärztinnen und Ärzte in unterversorgten Regionen. Im Fokus stehen dabei Afrika und Südostasien.
Pro Jahr engagieren sich ca. 340 Mediziner*innen, die Ihren Urlaub opfern oder aus dem Ruhestand kommend eines der Hilfsprojekte unterstützen. Neben den temporären Einsätzen (in der Regel ab 6 Wochen Dauer) werden auch „Langzeitärzte“ gesucht, wie z.B. aktuell für 3 Jahre in Sierra Leone.

Die Zentrale in Bonn koordiniert die An- und Abreisen, kümmert sich um Ausrüstung und Medikamente. Als Hilfe zur Selbsthilfe wird nicht nur die Zusammenarbeit mit den einheimischen Pflegekräften koordiniert, sondern auch Ausbildungen vor Ort betreut.

Einige der ausgesandten Ärztinnen und Ärzte beschreiben ihre Erlebnisse in einem Blog, der sehr spannend und lesenswert ist: https://www.german-doctors.de/blog/