Das Zentralinstitut für die Kassenärztliche Versorgung gab eine umfassende Überarbeitung der Kodierhilfe bekannt. Es seien die Ergebnisse aus über 230 Sitzungen von rund 70 Arbeitsgruppen eingeflossen. 

Neben inhaltlichen Überarbeitungen standen auch die Nutzungsmöglichkeiten für die Ärztinnen und Ärzte im Fokus. Die Webseite wurde neu strukturiert und bietet neben einer verbesserten Suchfunktion nun mit dem „ICD-Explorer“ (siehe Abbildung) auch einen Zugang über Gruppierungen von Krankheiten in einer Baumstruktur. Man kann sich damit immer tiefer bis zur gesuchten Ziffer durchklicken. 

Außerdem wurden sowohl für Android als auch iOS entsprechende Apps entwickelt.

Website mit „ICD-Explorer“: https://www.kodierhilfe.de
Android-App: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.kodierhilfe&hl=de
iOs-App: https://itunes.apple.com/de/app/zi-kodierhilfe/id1268668135?mt=8